beyerdynamic - Corporate Sound

beyerdynamic - Corporate Sound

beyerdynamic - Corporate Sound

von Jan-Hendrik Kramer: Ziel des Projektes war die Entwicklung eines durchgehenden Coporate Sounddesign für die Firma beyerdynamic.

Phasen des Projekts

Logo Entwicklung

Grundlage des gesamten Projekts war die Master-Arbeit von Nils Brönstrup zum Thema Coporate Sound der Firma beyerdynamic. Seine Idee war die Entwicklung eines neuen musikalischen Motivs, dass als Audio-Logo funktioniert und gleichzeitig als musikalische Basis für alle weiteren akustischen Maßnahmen dienen sollte.

Um den Bezug zu dem grafischen Logo herzustellen wurde dieses als Grundlage genommen. Elementarer Bestandtteil des beyerdynamic Logo sind vier Schallwellen an der rechten Seite. Bei der Entwicklung des Audiologos wurde dieser Bogen durch den Melodieverlauf nachgezeichnet, da es insgesamt vier Schallwellen gibt, werden auch vier Töne verwendet: es d c f. Der Quartsprung am Ende ist dabei für die positive Wirkung des Logo sehr wichtig.

Leidenschaft und Präszision

Das musikalische 4-Ton-Motiv ist nun Grundlage für alle weiteren Sounds und Songs. Zunächst wurde in verschiedenen Workshops erarbeitet, welche Instrumente zum Einsatz kommen können und in welchem Genre sich der zu produzierende Brandsong bewegen wird. Die Attribute der Firma Leidenschaft und Präzision sollen dabei berücksichtigt werden. Außerdem legt beyerdynamic Wert darauf, dass ihre Produkte in Handarbeit produziert werden. Es musste nun ein Song/Sound gefunden werden, der all diese Punkte vereint: er soll leidenschaftlich und präzise sein, handgemacht und musikalisch auf dem 4-Ton-Motiv basieren.

Vorproduktion

Die von der Klanglounge im Kreativteam erarbeitete Lösung war ein Song im Stil des Funk&Soul: die Rhythmusgruppe ist sehr präzise, die Solisten und Sänger zeigen Leidenschaft, das ganze natürlich handgemacht. Bevor aber die richtige Produktion beginnen konnte, wurde der Firma zunächst eine Vorproduktion des neuen Brandsongs präsentiert. Diese entstand samplebasiert am Rechner, es sind also außer dem Sänger noch keine Musiker involviert. Trotzdem kann man natürlich schon sehr gut hören, wie der fertige Song klingen wird.

Aufnahme mit den Musikern

Die Würze und das Leben bringen dann erst die echten Musiker in die Produktion. Mikrofoniert wurde natürlich alles mit den beyerdynamic-Mikrofonen.

Die fertige Produktion

© Musik: Jan-Hendrik Kramer, Text: Hendrik Heuermann (deutsch), Judith Block (englisch)

Weitere Elemente der akustischen Markenführung

Ambientsounds

Dieser Brandsong ist nun Grundlage für weitere Ambientsounds, das sind musikalisch ähnliche Werke, aber in einem komplett anderem Genre. Es würden Ambientsounds im Bereich Rock und Chill Out produziert. Diese bilden Grundlage für Radiospots, Imagevideos oder die Telefonansage.

Zu hören sind Audio-Logo, Ausschnitt aus dem Brandsong, Produktvorstellung, Radiospot, Anrufbeantworter

Das sagte beyerdynamic über das Projekt

Jan-Hendrik Kramer ist ein echter Sound-Profi: Beim Projekt „Brandsong“ hat er sich voll auf uns und unsere Bedürfnisse eingestellt und dabei seine Kompetenz als Musiker, Komponist und Produzent im richtigen Maße eingebracht. Die theoretischen Anforderungen wurden genau verstanden und dann exzellent in die Praxis umgesetzt; authentisch, beratend, den Kunden – also uns – aber auch unsere Kunden im Blick. Statt mit einem abgehobenen Musikus haben wir es mit einem kreativen Geschäftsmann zu tun, durchaus schöngeistig, dabei sehr zuverlässig, kritisch, dabei immer sympathisch, rege, dabei voller Leidenschaft für die Sache. Die Zusammenarbeit mit ihm klappt nicht nur toll, sie macht auch viel Spaß!
Verena Schütte (Manager Information & Communication Management, beyerdynamic GmbH & Co. KG)

Weitere Projekte